Travel Technology Symposium

 
 
 

Wie verändern sich die Wertschöpfungsketten rund um das Produkt "Reisen"? Welche Rolle spielen dabei IT-Netzwerke und Plattformen? Welche   Erfahrungen haben andere Branchen gemacht? In der Reiseindustrie 4.0   entstehen durch die digitale Vernetzung von Menschen, Maschinen und Produkten neue Wertschöpfungsketten. Technologie organisiert und steuert. Die Diskussion darüber steht im Mittelpunkt beim Travel   Technology Symposium 2020 des Travel Industry Club am 17. September bei   Accenture in Kronberg.

Die  erste Keynote von Bosch stimmt ins  Thema ein: „Von der klassischen  Wertschöpfungskette durch Technologie zu  Netzwerken und Plattformen.“ Fjord nimmt den Ball auf und zeigt wie digitale Produkte End-to-End hin  zum Kunden und den Touchpoints  verlängert werden. A propos Kunden und  Touchpoints: Der bd4travel  Gründer Andy-Owen Jones zeigt anschließend die Visionen von  Kundenanalysen, um personalisierte Angebote zu offerieren und Wertschöpfung zu optimieren. Die starren  Wertschöpfungsketten werden von  dynamischen Wertschöpfungsnetzwerken  und Plattformen abgelöst. Sie sind nicht nur flexibel, sondern auch echtzeitoptimiert, selbstorganisierend und unternehmensübergreifend.

Am  Nachmittag wollen wir in  parallel laufenden, interaktiven Breakout-Sessions mit Experten verschiedene Aspekte aufgreifen und Lösungen gemeinsam herleiten. Es geht beispielsweise um Wearables und Apps, die Wertschöpfungspotenziale haben, aber noch an Akzeptanz scheitern. Oder eine Diskussion rund um die Chancen von digitalen Identitäten und Avataren und welch  bahnbrechende Veränderungen damit  aufkeimen.

Nach wohlverdienter Stärkung, bei Networking  auch immer im Fokus steht, hören wir einen Vortrag dazu wie sich  analoge Betriebe zu Digitalen wandeln. Neben Bosch  werden weitere große  Digitalfirmen aufzeigen wie diese den Wandel angehen oder gar gemeistert haben.

Zum  Durchatmen genießen wir  ausreichende Pausen in denen Travel Technology zum Anfassen und Ausprobieren  wartet. Zum Abschluss des Tages wollen  wir in einem Panel die klassischen Reisestrukturen diskutieren. Aufgrund von digitalen Daten, Automatisierung und anderen  technologischen und gesellschaftlichen Entwicklungen werden sich die  Wertschöpfungsketten auch in der  Reiseindustrie immer mehr zu dynamischen Wertschöpfungsnetzwerken  weiterentwickeln.

Freuen Sie sich auf ein breitgefächertes  Programm entlang der touristischen  Wertschöpfung welches Sie inspirieren  soll und einen erstklassigen Blick über den Tellerrand und in die  Zukunft bietet. Mehr Informationen und Anmeldung zum Travel Technology Symposium finden Sie unter diesem Link: