Past Events

 
 
 

Networking

Wien

Hotel Imperial - a Luxury Collection Hotel, Wien
Kärntner Ring 16

1015 Wien
 

13. Januar 2016


 
 
Event Review
 
 
 

Participants

 
 
 
all registries: 86
 
 
 
All Partners
 

Europäische Reiseversicherung AG

 
 
 
 
 
 
Eröffnung der Fachbesuchertage zur Ferienmesse 2016

Eröffnung der Fachbesuchertage zur Ferienmesse 2016

 
 
 

Freiwilligendienste sind, gerade in Zeiten der Flüchtlingskrise in Europa, in aller Munde, von der Gesellschaft geschätzt und bewundert. Auch im touristischen Umfeld werden solche Angebote immer beliebter. „Voluntourismus“ entwickelt sich sowohl angebots- als auch nachfrageseitig zu einem marktfähigen Produkt, sind Touristiker überzeugt. Der Travel Industry Club Austria widmet diesem Thema am Vorabend der Ferienmesse 2016 ein eigenes Networking.

 

Wann: 13. Januar 2016

Thema: Voluntourismus: Sozialer Mehrwert als Reiseerlebnis?

Beginn: 18:30 Uhr, Keynote und Podiumsdiskussion ab 19.30 Uhr

Ort: Hotel Imperial, Kärntner Ring 16, 1015 Wien

 

Teilnehmer/innen:

 

Antje Monshausen: Leiterin von Tourism Watch; Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst

Gabriela Sonnleitner: Geschäftsführerin Magdas Social Business GmbH, Tochtergesellschaft der Caritas Wien. 

Mag. (FH) Eva-Maria Wirl: (angefragt) TravelWorks Wien – Arbeiten und Reisen im Ausland. 

Prof. (FH) MMag. Dr. Harald A. Friedl: Dozent für nachhaltigen Tourismus, CSR und Ethik am Institute For Health and Tourism Management an der FH Joanneum.

 

Moderation: Gabriela Artner, traveller - Manstein Verlag

 

Hintergrund:

 

Dem sozialen Gewissen und der damit verbundenen Geisteshaltung zu entsprechen hat sich mittlerweile zu einem Geschäftsmodell entwickelt. Die Bandbreite reicht dabei von Nah- bis zu Fernreisen. In Wien zeigt das Magdas Hotel, dass der „soziale Mehrwert“ verstanden wird.

Andere Menschen, Kulturen und Völker kennen zu lernen war immer schon ein zentrales Bedürfnis. „Voluntouristen“ wollen darüber hinaus Gutes tun und Lebensumstände erfahren und erleben.

 

+ Was sind die Konsequenzen für Reisende und bereiste Regionen?

+ Wann, wie, warum hat man die Freiwilligen als "Geschäftsmodell" entdeckt?

+ Ist das ethisch zu rechtfertigen und wohin soll die Reise gehen?

+ Kann Voluntourismus auch für das Incoming relevant sein?

 

Im Rahmen des Travel Industry Club Networkings soll das Thema von unterschiedlicher Seite beleuchtet werden. Viele haben eine positive Einstellung dazu, haben sich aber mit den konkreten Herausforderungen und Folgen solcher Angebote noch nicht auseinander gesetzt. Die angebotsseitigen Problemstellungen werden dabei auch in einem Vortrag im Rahmen des Fachprogrammes der Ferienmesse am Donnerstag, 14. Jänner 2016, behandelt.